Begleitende Beratung

Im Rahmen der begleitenden Beratung können hörgeschädigte Auszubildende und Berufsschüler/innen Hilfe im Ausbildungsbetrieb und/oder der Berufsschule erhalten.

Unser Angebot erleichtert es jungen, hörgeschädigten Menschen, eine von ihnen gewählte Berufsausbildung zu durchlaufen und erfolgreich abzuschließen. Unser Ziel ist es, das eine Ausbildung erfolgreich bestanden werden kann und  die große Zahl der Ausbildungsabbrüche bei Hörgeschädigten und jungen Menschen mit AVWS in Regelausbildungsverhältnissen verhindert werden.

Die begleitende Beratung hilft hörgeschädigten Auszubildenden und hörgeschädigten Berufsschüler/innen in der Schule und im Betrieb.

 

Wir bieten Ihnen:

  • Begleitung Hörgeschädigter, die gemeinsam mit Hörenden an berufsbildenden Schulen unterrichtet werden
  • Unterstützung und Hilfestellung im Berufsschulunterricht
  • Unterstützung und Hilfestellung im Ausbildungsbetrieb
  • Unterstützung von Lehrkräften, Eltern sowie rechtlichen Betreuer/innen hinsichtlich pädagogischer, didaktischer, methodischer und unterrichtsorganisatorischer Angelegenheiten
  • Unterstützung von Ausbildungsbetrieben hinsichtlich des Umgangs und der Verständigung mit hörgeschädigten Auszubildenden
  • Unterstützende Prüfungsbegleitung
  • Beratung zur Klassenraumakustik
  • Auskünfte zu technischen Hörhilfen (FM-Anlage)
  • Informationen zum Nachteilsausgleich
  • Möglichkeiten zu ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH)

 

Wen unterstützen wir?

  • Beratung über Hörschädigung für:
    • Lehrkräfte
    • Schülerinnen und Schüler
    • Auszubildende
    • Ausbilder und Kollegen
    • Eltern
    • Rechtliche Betreuende
    • Berufsschulklassen

 

Über unser Pädagogisch-Audiologisches Beratungszentrum bieten wir umfassende Untersuchungen zur Hörschädigung.

Unser Angebot der begleitenden Beratung beruft sich auf das Berufsbildungsgesetz (BBiG) vom 23.März 2015, §65 & §66 sowie die Handwerksordnung vom 31.August 2015, Siebenter Abschnitt § 42k – 42q.

 

Kontakt:

Dr. Stefanie Götter

Tel. 0 51 21 – 8 01 - 4 11
Fax 0 51 21 –  801 - 4 15
Mail: berufsbildende.schulen[at]lbzh-hi.de